Hästrägerordnung

4. Fassung

  1. Jeder Giftzwerg muss Mitglied des Vereins sein.
  2. Das fasnachtlichte Brauchtum muss zum Wohle der Allgemeinheit gepflegt werden.
  3. Die Mitgliederzahl des Vereins kann durch die Vorstandschaft festgesetzt werden.
  4. Die Höhe der Aufnahmen sowie sonstiger Gebühren bestimmt die Vorstandschaft.
  5. Jeder Giftzwerg ist verpflichte, sich dem Verein bei Veranstaltungen jeglicher Art oder Arbeitseinsätzen zur Verfügung zu stellen. Bei Verhinderung muss dies frühzeitig dem Verantwortlichen mitgeteilt werden. Vereinsveranstaltungen haben Vorrang vor jeglichen anderen Veranstaltungen.
  6. Das Tragen eines Häs der Zunft verpflichtet zur aktiven Mitgliedschaft.
  7. Das Häs darf nur zwischen Dreikönig und Aschermittwoch getragen werden. Ausnahmen können von der Vorstandschaft beschlossen werden.
  8. Bei Besuch von auswärtigen Veranstaltungen darf das Häs nur getragen werden, wenn mindestens drei Hästräger mit kompletten Häs anwesend sind. Für Abweichungen und Ausnahmen muss die Einwilligung der Vorstandschaft vorliegen.
  9. Vor offiziellen Veranstaltungen über die Fasnachtszeit, wird der Treffpunkt in einem bestimmten Lokal oder Platz von der Vorstandschaft festgelegt. Um pünktliches Erscheinen wird gebeten. Bei Verhinderungen wird um rechtzeitiges Absagen
    gebeten.
  10. Für die Aufnahme wird eine Probezeit von einem Jahr vereinbart. In dieser Zeit wird erwartet, dass sich das neue Mitglied vermehrt für die Belange des Vereins einsetzt und keinerlei Regeln des Vereins missachtet.Bei Umzügen wird nur in einer geschlossenen Gruppe gelaufen. Es ist nicht erlaubt zwischen anderen Formationen mitzulaufen.
  11. Bei Umzügen wird nur in einer geschlossenen Gruppe gelaufen. Es ist nicht erlaubt zwischen anderen Formationen mitzulaufen.
  12. Kein übermäßiger Alkoholgenuss unter der Maske, sowie keine mutwilligen Beschädigungen.
  13. Miniaturmasken müssen zum festgesetzten Preis verkauft werden.
  14. Das Häs kann nur über den Verein erworben werden. Bei Austritt, hat der Verein ein Vorkaufsrecht auf das Häs.
  15. Das Häs oder Hästeile dürfen nicht ohne Erlaubnis seitens der Vorstandschaft weitergegeben oder gar verkauft werden.
  16. Ein Häs darf nur Verkauft werden, wenn der neue Eigentümer die aktuelle Hästrägerordnung mit seiner Unterschrift akzeptiert hat und aufgenommenes aktives Mitglied ist.
  17. Für das Häs haftet jeder Träger selbst.
  18. Das Ausleihen des Häs, ist nur an Mitglieder des Vereins mit ausdrücklicher Zustimmung der Vorstandschaft erlaubt.
  19. Jedes Mitglied ist verpflichte, die Hästeile und Maske sorgfältig aufzubewahren und zu pflegen. Reparaturen und Reinigung hat das Mitglied auf eigene Rechnung fachgerecht vorzunehmen.
  20. Originalzusammenstellung des Häs der Giftzwerge Fischerbach 2007 e.V.
    1. Original Holzmaske mit Rossharen
    2. Original schwarze Jacke mit Kapuze
    3. Original grüner Rock
    4. Original schwarze Pumphose
    5. Original grün/schwarze Stulpen
    6. Strohschuhe
    7. Schwarze Handschuhe

    Bei Veranstaltungen bestimmt ein durch die Vorstandschaft autorisierter Verantwortlicher über das Erscheinungsbild der Hästräger.

  21. Die Originalzusammenstellung des Häs kann nur durch die Vorstandschaft geändert werden.
  22. Für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren besteht die Möglichkeit ein Leihhäs vom Verein zu erwerben. Im Kinderleihhäs-Vertrag werden folgende Punkte geregelt:
    – Gebühr
    – Ausleihbedingungen
    – Rückgabebedingungen
    – Haftung/Schadensersatz
    Der Kinderleihhäs-Vertrag muss von dem gesetzlichen Vertreter, der aktives Mitglied im Verein sein muss, unterzeichnet werden.
  23. Der Kinderleihhäs-Vertrag gilt für ein Jahr.
  24. Das Tragen einer Holzmaske ist ab Vollendung des 14. Lebensjahres mit Zustimmung der Vorstandschaft möglich. Mitgliedern unter 16 Jahren ist möglich eine Maske auf Leihbasis zu erwerben. Die Kosten sowie Vorschriften der Ausleihe sind im Vertrag für Leihmasken geregelt.
  25. Leihmasken müssen ab Vollendung des 16.Lebensjahres dem Verein abgekauft werden.
  26. Sollte eine Leihmaske verfügbar sein, kann diese von einem Mitglied über 16 Jahre für ein Jahr geliehen werden mit anschließender Kaufoption.
  27. Im Leihmasken-Vertrag werden folgende Punkte geregelt:
    – Gebühr
    – Ausleihbedingungen
    – Rückgabebedingungen
    – Haftung/Schadensersatz
    – Restwert
  28. Der Leihmasken-Vertrag gilt für ein Jahr.
  29. Der Kinderleihhäs-Vertrag sowie der Leihmasken-Vertrag können durch die Vorstandschaft geändert werden.
  30. Kindern und Jugendlichen ist es nicht erlaubt mit selbst gebastelten Masken oder Kunststoff-/ Latexmasken den Verein auf Umzügen oder anderen öffentlichen Veranstaltungen zu repräsentieren.
  31. Innerhalb des Vereins ist die Kameradschaft zu pflegen. Zur Kameradschaft gehören nicht nur die geselligen Vereinsveranstaltungen, sondern auch die Teilnahme an Arbeitseinsätzen.
  32. Kritik und Meinungsverschiedenheiten die den Verein betreffen oder persönliche Differenzen dürfen nur intern vorgetragen werden. Derartige Angelegenheiten sind nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.
  33. Die Vorstandschaft hat die Befugnis, bei Nichteinhaltung der Hästrägerordnung sowie
    bei negativen Verhalten, welches den Verein ins schlechte Licht rücken lässt,
    die Hästräger zu überprüfen und ggf .Ausschluss bzw. Einzug des Häs oder
    sonstige Aktionen durchzuführen
  34. Wird ein Häs eingezogen, so wird durch die Vorstandschaft der aktuelle Zeitwert  ermittelt und nach Verkauf dem vormaligen Eigentümer erstattet.
  35. Das Urheberrecht über das Häs liegt bei dem Verein
  36. Jeder Hästräger ist verpflichtet, die vom Verein zugeteilte Laufnummer an der vorgesehenen Stelle seines Häs anzubringen.
  37. Bei Ausscheiden eines Mitgliedes aus dem Verein wird seine Laufnummer gesperrt, bis sie wieder durch die Vorstandschaft freigegeben wird.
  38. Mit Inkrafttreten dieser Hästrägderordnung verlieren alle bisherigen Hästrägerordnungen ihre Gültigkeit.
  39. Änderungen in der Hästrägderordnung werden durch den 8er- Rat beschlossen und müssen in der Mitgliederversammlung verkündet werden.

Download: Hästrägerordnung